Smiling woman

Die Feuerwehr Bocholt als familienfreundliches Unternehmen und attraktive Arbeitgeberin sucht für die Feuerwehr zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Beamtin/Beamten der Laufbahngruppe 2.1
des feuerwehrtechnischen Dienstes (m/w/d)
(ehem. gehobener Dienst)

Die Vergütung erfolgt je nach Qualifikation bis zur Besoldungsgruppe A 12 LBesG NRW. Die Tätigkeit umfasst vorwiegend die Einsatzplanung von Großschadensereignissen und wird als Stabsstelle neu eingerichtet. Es erfolgt zudem eine Einbindung in den Einsatzdienst der Feuerwehr Bocholt.

Bocholt, das lebendige Mittelzentrum im Münsterland (ca. 73.000 Einwohnerinnen und Einwohner) in unmittelbarer Nähe zu den Niederlanden, ist einem großen Einzugsgebiet mit ca. 400.000 Menschen aus Deutschland und den Niederlanden bekannt als attraktive Einkaufsstadt mit familienfreundlicher Infrastruktur in reizvoller, naturnaher Umgebung. Zu Bocholt gehören eine vielfältige Schullandschaft, eine starke Wirtschaft, eine anerkannte Fachhochschule, eine lebhafte Kulturszene und ein interessantes Spektrum zur aktiven Freizeitgestaltung.


Ihr Aufgabenbereich

  • Entwicklung von objektbezogenen Einsatzhilfen und Erstellung von Einsatzstrategien bei Einsätzen in Sonderobjekten wie z.B. Störfallbetriebe, Speditionen, Altenheime, Krankenhaus, Tiefgaragen, Schulen, Einkaufszentren etc. und für Sonderlagen (z.B. HEIKAT, BAO Lagen wie z.B. Amok Schule, Amok Großveranstaltungen, Amok Innenstadt, Stromausfall, Hochwasser etc.
  • Fortschreibung der Einsatzplanung auf kommunaler Ebene unter Berücksichtigung des Ausfalls kritischer Infrastrukturen und der Vulnerabilität der Bevölkerung
  • Einbindung der Objektdaten in den Einsatzleitrechner (Datenpflege) sowie Aktualisierung der notwendigen „Alarmschreiben“
  • Kontinuierliche Überarbeitung von Einsatzunterlagen für Führungskräfte
  • Erstellung eines Gefahrstoffkatasters in Bezug auf chemische und radioaktive Stoffe, welche bei den oben genannten Objekten vorgehalten werden
  • Erarbeitung von operativen Konzepten zur Warnung der Bevölkerung nach einer Schadstofffreisetzung (Warnradien, Beurteilungssysteme nach dem Modell für Effekte toxischer Gase (MET-Modell))
  • Konzeptionelle Überarbeitung des Konzeptes zur Evakuierung von Personen (z.B. bei Bombenfund, Schadstofffreisetzungen usw.)
  • Einbindung von elektronischen Systemen zur Visualisierung, Erstellen von taktischen Einsatzunterlagen etc.
  • Beratung bei der Erstellung eines Pandemieplanes für die Verwaltung
  • Fortschreibung des Pandemieplans der Feuerwehr
  • Vorbereitende Maßnahmen zur Gefahrenabwehr in Bezug auf Gefahrstoffkataster in Verbindung mit den notwendigen Informationssystemen wie z.B. IGS-Fire, Hommel, GESTIS
  • Planung, Durchführung und Auswertung von Übungen

Ihr Profil

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2.1 des feuerwehrtechnischen Dienstes
  • Wünschenswert ist ein abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium im Bereich Sicherheitstechnik, Rettungsingenieurwesen, Katastrophenmanagement und –vorsorge oder in einem ingenieurwissenschaftlichen Bereich
  • Nachgewiesene Berufserfahrung auf dem Gebiet der Einsatzplanung und des Rettungsdienstes
  • Selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Nachgewiesene Berufserfahrung auf dem Gebiet des vorbeugenden Brandschutzes
  • Selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Teamfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Führerschein der Klasse B

Wir bieten Ihnen

  • Wir garantieren Ihnen einen attraktiven und flexiblen Arbeitsplatz
  • Sie arbeiten in einem engagierten und offenen Team
  • Sie arbeiten im Führungsdienst der Feuerwehr Bocholt mit (C-Dienst)
  • Sie nehmen regelmäßig an Aus- und Fortbildungen teil

Die Stadt Bocholt fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen daher Bewerbungen von Frauen und Männern ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Leiter der Feuerwehr Bocholt, Herr Thomas Deckers, Telefon: 02871 / 2103-100, oder Herr Peter Bölting, Leiter des Geschäftsbereichs Personal, Telefon: 02871 / 953-320, gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unseren Online-Bewerbermanager bis zum 28. August 2021.

 
Man at work

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung