Smiling woman

Die Stadt Bocholt als familienfreundliches Unternehmen und attraktive Arbeitgeberin sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine engagierte und innovative Persönlichkeit in Vollzeit für die Stabstelle des Verwaltungsvorstandes der Stadt Bocholt als

Compliance-Beauftragte/r (m/w/d)

Bocholt (73.000 Einwohner) ist das urbane Zentrum im westlichen Münsterland in direkter Nähe zu den Niederlanden. Die Stadt ist Wirtschaftsschwerpunkt in der Region. Als Fahrradstadt und Klimakommune NRW hat sie die besten Bedingungen für eine erfolgreiche Stadtentwicklung im Sinne einer kompakten Stadt der kurzen Wege. Sie verfügt über eine sehr gute mittelständische Wirtschaftsstruktur, ist Einkaufsstadt, besitzt eine gute Wohnqualität in den Stadtteilen und der Innenstadt, hat ein gutes Bildungssystem und ein aktives und attraktives Kultur-, Sport- und Freizeitangebot.

Der/die Compliance-Beauftragte bildet die Schnittstelle zwischen dem Rechtsreferat, dem Beteiligungsmanagement und dem Verwaltungsvorstand. Dabei ist die Stabstelle mit der Implementierung und Integration eines auf die Stadt Bocholt und deren Töchtern/Beteiligungen ganzheitlich wirkenden Sicherungssystems „Compliance“ (Compliance-Management-System = CMS) zur Gewährleistung von Regelkonformität und Rechtssicherheit betraut.

Das für ein CMS wesentliche Ziel ist, durch die systemisch geführte Beachtung und Einhaltung von Regeln, wie u.a. behördeninterne Richtlinien und Standards, den Mitarbeitenden und Verantwortungsträgern Rechtssicherheit im täglichen Wirken zu ermöglichen und eine Kultur zu fördern, die auf Integrität, Transparenz und Verantwortlichkeit basiert.

Ihre Aufgabenbereiche:

    • Sie prüfen und bewerten die Funktionsfähigkeit, Ordnungsmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit relevanter Geschäftsprozesse und konzipieren interne Kontroll- und Informationssysteme
    • Sie erarbeiten und führen ein Compliance-Konzept (Systems) in Anlehnung an den sog. Public Corporate Governance Kodex (Leitlinien, Kodizes, interne Richtlinien, Informationen usw.) ein
    • Sie beraten und informieren die Entscheidungsträger im Verwaltungsvorstand und unterstützen bei der Steuerung in Compliance-relevanten Fragen in Bezug auf die Beteiligungen der Stadt Bocholt
    • Sie tragen die inhaltlich-strategische Verantwortung für die Umsetzung des erarbeiteten einheitlichen Vertragsmanagements und sorgen für dessen Stärkung und Intensivierung zu einem einheitlichen kommunalen Standard innerhalb der Verwaltung
    • Sie prüfen Verträge und Vereinbarungen auf richtliniengetreue Umsetzung und Konformität unter Berücksichtigung des Haushaltes, der Finanzierung und den Fragen zum Übergang von Verträgen und der Beteiligung von Facheinheiten
    • Sie unterstützen bei der Erstellung von Beschlussvorlagen und Entscheidungsgrundlagen innerhalb der Verwaltung oder dem politischen Raum aus dem Gesichtspunkt Compliance-relevanter Aspekte
    • Sie erfassen strukturelle Risiken sowie implementieren geeignete präventive Risikobegegnungsmaßnahmen
    • Sie stellen (präventiv) ein Compliance-System als Wirksamkeitsprinzip auf zur Vermeidung von Risiken, zur Vorbeugung, Handhabung und Sanktion von Verstößen, insbes. hinsichtlich der Vermeidung von Korruption, Interessenkonflikten und Verletzung von Schutzgesetzen aus dem Bereich des Daten-, Vertrauens- oder Integritätsschutzes der Körperschaft Stadt Bocholt sowie deren Verantwortungsträger
    • Sie berichten direkt an den Vorstand, insbesondere den Bürgermeister sowie die Stadtkämmerin
    • Sie erstellen Stellungnahmen zu Berichten der örtlichen und überörtlichen Prüfung (RPA, GPA) und in Abstimmung mit diesen
    • Sie bearbeiten selbständig Sonderaufträge von risikobehafteten Sachverhalten für die Verwaltungsführung
    • Sie nehmen an politischen Gremiensitzungen teil und geben Auskünfte zu relevanten Fragestellungen im politischen Beratungsprozess

Ihr Profil:

    • Abgeschlossenes einschlägiges Studium, idealerweise mit dem Schwerpunkt Rechts-, Wirtschaftswissenschaft; Befähigung zum Richteramt von Vorteil
    • Alternativ die Befähigung für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 und nachgewiesene mehrjährige Verwaltungserfahrung, möglichst in einer Kommunalverwaltung
    • Fundierte Kenntnisse geltender Gesetze, Standards und Rahmenwerke
    • Mehrjährige praktische Kenntnisse in juristischen und betriebswirtschaftlichen Sachverhalten
    • Nachgewiesene Kenntnisse/Erfahrungen im Umgang mit Compliance-Anforderungen
    • Bereitschaft zur Fortbildung im Rahmen eines Zertifikatslehrgangs als Compliance-Officer
    • Eigeninitiative und Selbständigkeit sowie ausgeprägte Fähigkeiten zum analytischen, konzeptionellen, zielorientierten und strategischen Denken und Handeln
    • Kenntnisse im Steuer- und Gesellschafts- sowie Verwaltungsrecht wünschenswert
    • Kommunikationsfähigkeit, Überzeugungs- und Verhandlungsgeschick, Kooperations- sowie Konfliktfähigkeit
    • Flexibilität, Belastbarkeit sowie soziale Kompetenz
    • Deutliches Interesse an den Belangen der örtlichen Gemeinschaft

Wir bieten Ihnen:

    • Ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis, bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen auch im Rahmen eines Beamtenverhältnisses
    • Eine leistungsgerechte Vergütung nach Entgeltgruppe 13 (TVöD) bzw. nach Besoldungsgruppe A13 LBesG NRW
    • Attraktives Gleitzeitmodell, flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten
    • Individuelle und umfassende Fortbildungs- und Schulungsmöglichkeiten
    • Ein aktives Gesundheitsmanagement und eine umfassende Personalentwicklung
    • Vorbildliche Sozialleistungen (z.B. betriebliche Altersvorsorge, Jahressonderzahlung, Sportangebote, Gemeinschaftsveranstaltungen)

Bei der Stellenbesetzung werden Bewerbungen von Teilzeitbeschäftigten und Vollzeitbeschäftigten gleichermaßen berücksichtigt.

Die Stadt Bocholt fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen daher Bewerbungen von Frauen und Männern ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen die Stadtkämmerin und Fachbereichsleiterin Finanzen und Beteiligungen, Frau Jennifer Schlaghecken, Telefon 02871 / 953 4000 oder der Fachbereichsleiter Organisation und Personal, Herr Peter Bölting, Telefon 02871 / 953 1010, gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Portal bis zum 23. Juni 2024.

 
Man at work

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung