Smiling woman

Die Stadt Bocholt als familienfreundliches Unternehmen und attraktive Arbeitgeberin sucht für den Fachbereich Grundstücks- und Bodenwirtschaft zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n:

Diplom-Ingenieur/in bzw. Bachelor/Master der Geoinformatik, Informatik oder eines vergleichbaren technisch orientierten Studiengangs (m/w/d)


Bocholt (73.000 Einwohner) ist das urbane Zentrum im westlichen Münsterland in direkter Nähe zu den Niederlanden. Die Stadt ist Wirtschaftsschwerpunkt in der Region. Als Fahrradstadt und Klimakommune NRW hat sie die besten Bedingungen für eine erfolgreiche Stadtentwicklung im Sinne einer kompakten Stadt der kurzen Wege. Sie verfügt über eine sehr gute mittelständige Wirtschaftsstruktur, ist Einkaufsstadt, besitzt eine gute Wohnqualität in den Stadtteilen und der Innenstadt, hat ein gutes Bildungssystem und ein aktives (attraktives) Kultur-, Sport- und Freizeitangebot.

Ihr Aufgabenbereich

  • Implementierung, Anpassung, Integration und Weiterentwicklung von geographischen Anwendungen in der vorhandenen und auf ESRI-Technologien basierenden GIS / WebGIS Umgebung
  • Datenqualifizierung, Analyse und Automation von Geo-Geschäftsprozessen und deren Umsetzung in Workflows mittels der Software FME (Safe)
  • Implementierung und Betrieb einer Geodateninfrastruktur und deren dienstbasierende Bereitstellung (Geoservices)
  • Beratung und Unterstützung bei der Einführung und beim Einsatz geographischer Informationssysteme und kommunaler Geo-Fachanwendungen
  • Einbindung bei der Qualifizierung von Nachwuchskräften im Bereich der Geoinformatik

Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossenes technisches Studium
  • Gute Kenntnisse in Administration und Anwendung von Geoinformationssystemen
  • Gute Kenntnisse in ESRI-Technologien (ArcGIS Desktop, ArcGIS Server und Enterprise Geodatabases)
  • Kenntnisse in Datenbanksystemen / SQL / SQL-Prozedursprachen (wie PostgreSQL / PostGIS oder MS SQL Server)
  • Kenntnisse in den für die Aufgabenstellung gängigen Tools, Programmier- oder Scriptsprachen (z.B. JavaScript, Python etc.)
  • Wünschenswert sind Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Entwicklung FME-basierter Lösungen mittels FME-Desktop und FME-Server
  • Fähigkeit zur zielgerichteten, selbstständigen Arbeitsorganisation sowie Flexibilität in der Aufgabenwahrnehmung
  • Gute Kommunikationskompetenz und Eigeninitiative
  • Teamfähigkeit und Bereitschaft zu interdisziplinärer Zusammenarbeit

Wir bieten Ihnen

  • Ein interessantes Aufgabengebiet mit Entwicklungspotenzial
  • Eine leistungsgerechte Vergütung nach Entgeltgruppe (EG) 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • Einen krisensicheren Job – wir sind auch in Corona Zeiten „systemrelevant“
  • Umfassende Fortbildungs- und Schulungsmöglichkeiten
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten
  • Ein aktives Gesundheitsmanagement und eine umfassende Personalentwicklung

Die Stadt Bocholt fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen daher Bewerbungen von Frauen und Männern ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Leiter des Fachbereichs Grundstücks- und Bodenwirtschaft, Herr Joachim Bußhoff, Telefon: 02871 / 953 437, oder Herr Peter Bölting, Leiter des Geschäftsbereichs Personal, Telefon: 02871 / 953 320, gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unseren Online-Bewerbermanager bis zum 20. März 2021.


 
Man at work

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung