Smiling woman

Die Stadt Bocholt als familienfreundliches Unternehmen und attraktive Arbeitgeberin sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verstärkung des städtischen Hausmeisterteams der Gebäudewirtschaft Bocholt (GWB) eine engagierte und innovative Persönlichkeit als

Hausmeister/in (m/w/d)

zur Betreuung von Liegenschaften der Stadt Bocholt.

Bocholt (73.000 Einwohner) ist das urbane Zentrum im westlichen Münsterland in direkter Nähe zu den Niederlanden. Die Stadt ist Wirtschaftsschwerpunkt in der Region. Als Fahrradstadt und Klimakommune NRW hat sie die besten Bedingungen für eine erfolgreiche Stadtentwicklung im Sinne einer kompakten Stadt der kurzen Wege. Sie verfügt über eine sehr gute mittelständische Wirtschaftsstruktur, ist Einkaufsstadt, besitzt eine gute Wohnqualität in den Stadtteilen und der Innenstadt, hat ein gutes Bildungssystem und ein aktives und attraktives Kultur-, Sport- und Freizeitangebot.

Die Gebäudewirtschaft Bocholt (GWB) mit ca. 85 Beschäftigten ist eine eigenbetriebsähnliche Einrichtung der Stadt Bocholt und ist zuständig für die zentrale Bewirtschaftung von 77 städtischen Gebäuden. Zum Betriebszweck gehören die Planung, die Errichtung, die bauliche Unterhaltung sowie die An- und Vermietung von Liegenschaften.

Ihr Aufgabenbereich:

    • Sie sichern durch verschiedene Tätigkeiten die Sauberkeit, Ordnung und Sicherheit in den Gebäuden sowie auf dem dazugehörigen Gelände
    • Sie arbeiten bei der Substanzerhaltung der Gebäude durch Kontrollen, eigene Reparaturleistungen und Überwachung der Arbeit von Fremdfirmen mit
    • Sie verantworten die ökologisch und ökonomisch optimale Energiesteuerung im Rahmen der installierten Versorgungstechik
    • Sie stellen einen reibungslosen Ablauf in Absprache mit den schulischen und außerschulischen Nutzenden sicher
    • Sie übernehmen die Schlüsselverwaltung sowie Post- und Winterdienste

Ihr Profil:

    Für die Ausübung der anspruchsvollen Tätigkeiten der Hausmeisterin bzw. des Hausmeisters ist sowohl eine hohe körperliche Belastbarkeit als auch ein hohes Maß an Kommunikation und Kooperation mit allen beteiligten Personen sowie Einfühlungsvermögen und Einsatzbereitschaft erforderlich.

    Hinweis: Für nach 1970 geborenen Personen muss vor Beschäftigungsbeginn ein Masern-Impfschutz bzw. eine Immunität gegen Masern nachgewiesen werden.

    Idealerweise erfüllen Sie die folgenden Voraussetzungen:

    • Abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Handwerksberuf vorzugsweise als Elektriker/in, Tischler/in oder Gas- und Wasserinstallateur/in
    • Fachübergreifendes handwerkliches Geschick
    • Besitz des Führerscheins der Klasse B
    • Eigener privater PKW sowie die Bereitschaft, diesen zu dienstlichen Fahrten (gegen Entgelt) einzusetzen
    • Ausgeprägte Team- und Planungsfähigkeit und ein besonders hohes Maß an Flexibilität
    • Selbstständiges und verantwortungsvolles Arbeiten
    • Geschick im Umgang mit Kindern und Jugendlichen
    • Freundliches Auftreten

Wir bieten Ihnen:

    • Eine unbefristetes Beschäftigungsverhältnis
    • Eine leistungsgerechte Vergütung bis Entgeltgruppe 7 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVÖD)
    • Ein selbstständiges und verantwortungsvolles Arbeitsfeld
    • Eine sehr gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z.B. durch flexible Arbeitszeiten
    • Vorbildliche Sozialleistungen (z.B. betriebliche Altersvorsorge, Jahressonderzahlungen, Sportangebote, Gemeinschaftsveranstaltungen)
    • Individuelle Fortbildungsmöglichkeiten

    Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden (ggf. in Wechselschicht mit Früh- und Spätschicht). An Wochenenden mit Veranstaltungen kann eine Rufbereitschaft erforderlich sein. Aus betrieblichen Gründen kann eine Änderung des Arbeitszeitmodells und auch der zu betreuenden Liegenschaften erforderlich sein.

Bei der Stellenbesetzung werden Bewerbungen von Teilzeitbeschäftigten und Vollzeitbeschäftigten gleichermaßen berücksichtigt.

Die Stadt Bocholt fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen daher Bewerbungen von Frauen und Männern ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Lars Hübers, Teamleiter der Infrastruktureilen Dienste (Telefon: 02871 / 953 3214), oder Herr Stefan Tünte, Leiter des Geschäftsbereichs Personalservice und -controlling (Telefon: 02871 / 953 1227), gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Portal bis zum 29. Juni 2024.

 
Man at work

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung